Ferienprogramm 4


Das Ferienprogramm sieht natürlich anders aus als üblich. Das mag an der Hitze liegen und daran, dass wir alle mal eine kleine Pause brauchen. Die Kinder sind ja nun erst einmal in den Ferien und man kann alles etwas lockerer angehen, oder? Ich ziehe hier also mal eine erste Zwischenbilanz, zudem gibt es auch eine kurze persönliche Ansprache an die Gemeinde.

Liebe kurzen und guten!

In den letzten drei Monaten habe ich Euch 28 Kurzfilme und 6 Musikvideos vorgestellt. Einige (drei, vier, fünf? – ich weiss es gar nicht mehr) musste ich leider, leider, leider wieder löschen, da die entsprechenden Filme urheberrechtlich nicht haltbar waren. Eure Top-7-Filme sind LambsZebraOne Minute PubertyFiveOne Minute Fly, The Interviewer und Die Geschichte vom Fuchs der den Verstand verlor. – Schon alle gesehen?

Ein bisschen Statistik!

kurzundgut hat bisher 6135 Views von 1244 Besucherinnen und Besuchern aus 29 Ländern, die Top-7-Länder sind Schweiz, Deutschland, USA, Österreich, Italien, Kanada und Grossbritannien. – Freut mich, Euch alle hier zu haben!

Die Top-7-Referrer sind Facebook, Zebis, Twitter, Lehrer-Online, reli-film.de, Denkfabrikblog und reli-links.de – Vielen Dank an Euch alle! Und wer die Seiten noch nicht kennt, lade ich ein, auch mal bei denen reinzuschauen!

Vielen Dank!

Ein grosser Dank geht an Jörg, der mich technisch beraten und unterstützt hat. Ein zweiter grosser Dank geht an Manuel: Sein Denkfabrikblog war ein wichtiger Bezugspunkt bei der Konzeption dieses Blogs, und Manuel hat mich unkompliziert und kompetent beraten. Danke Euch beiden!

Sehr gefreut habe ich mich über die zahlreichen Reaktionen von vielen Leuten, per Mail, am Telefon oder persönlich – vor allem auch, weil die allermeisten davon sehr positiv waren. Manche auch nicht, aber man kann ja nicht alles haben. Vielen herzlichen Dank also an Jörg, Sara, Manuel, Franziska, Eva, Andreas und Andreas, … – und alle, die mir jetzt dummerweise nicht mehr in den Sinn kommen … – natürlich auch Hans, Melanie, Monika, Claudia, Daniela, Raphaël, Simon, … – nehmt es mir nicht übel, wenn ich noch jemanden vergessen habe – Marianne, Steffen, Doris, Daniel, Christine, Felix, …

Mehr Senf!

Nun ist ja so ein Blog eine typische Web-2.0-Anwendung und ich möchte Euch alle einladen, künftig auch Euren Senf noch reichlich dazuzugeben, hier!

  • Sucht doch Euren kurzundgut-Lieblingsfilm und schreibt unter den entsprechenden Post, warum Ihr den Film mögt, wie Ihr ihn eingesetzt habt, was Ihr für zusätzliche Ideen, Hinweise, Links etc. ergänzen könnt.
  • Oder: Schreibt einfach unter diesen Ferienprogramm-Post, was Ihr grundsätzlich zu kurzundgut sagen wollt. Ich nehme dort auch gern Anregungen, Verbesserungswünsche und freundliche Kritik entgegen.

Bei einem Kommentar ist auch ein Kürzel oder ein Pseudonym völlig OK, dazu gehört eine korrekte E-Mail-Adresse (die wird aber nicht veröffentlicht).

Doch noch ein Film!

Alle diejenigen, die sehnsüchtig auf den neuen Film gewartet haben, will ich nicht völlig enttäuschen. Heute gibt es ausnahmsweise mal ein bisschen stärkeren Tobak, der sich möglicherweise zwar nicht für die Schule, aber doch einigermassen für die Ferien eignet: Das etwas durchgeknallte Musikvideo des dänischen Filmemachers Caspar Balslev zum überdrehten Partyknaller Ganjaman des schwedischen Musikers Alfons.

Grüsse!

kurzundgut macht jetzt Ferien und ist zurück am 10. August. Bis dann wünsche ich Euch allen einen schönen Sommer! Und schreibt doch mal!


Kommentar verfassen

4 Gedanken zu “Ferienprogramm

  • Christine Michalka-Marahrens

    Danke! Die Filmauswahl, -analyse, -didaktik ist immer anregend, überlegt, hilfreich, äußerst niveauvoll, überraschend …also super. Vielen Dank!! Schöne Ferien – wir haben ja noch vier Wochen Schule vor uns 🙁 … Zeit für den einen oder anderen Kurzfilm also 🙂
    Christine Michalka, Graben bei Augsburg/Bayern

    • Matthias Kuhl

      Danke für die schöne Rückmeldung – freut mich!!! –, einen guten Schulendspurt und herzliche Grüsse nach Augsburg!

  • el flojo

    Da werd ich ja glatt ein bisschen rot. Ähm, nein, doch nicht. Aber ich freue mich tierisch, dass ich mit ein paar Mails dazu beitragen konnte, dass du das hier in dieser Form aufgezogen hast.

    Mach bloß weiter so, sonst gibt’s Ärger! 😉